Facharztklinik persönlich – Priv.-Doz. Dr. Jan P. Petersen

# Facharztklinikpersönlich

Unter der Rubrik #Facharztklinikpersönlich werden Sie ab sofort regelmäßig kurze Interviews von unseren Operateuren und Mitarbeitern finden.

Nachdem wir vor kurzem mit Herrn Dr. Bünz gestartet sind, möchten wir Ihnen nun Herrn Priv.-Doz. Dr. Jan P. Petersen vorstellen.

Herr Dr. Petersen, seit wann sind Sie in der Facharztklinik Hamburg tätig und was ist ihr operativer Schwerpunkt?

Ich bin seit dem 01.09.2017 niedergelassener Orthopäde und Unfallchirurg in Hamburg. Davor war ich 17 Jahre lang im UKE tätig, zuletzt als stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, tätig.

Da ich auch weiterhin meine Patienten selber operieren möchte, habe ich mich für die höchstprofessionell gestaltete Facharztklinik Hamburg entschieden.

Mein operativer Schwerpunkt liegt in der Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen des Kniegelenkes. Hierzu zählen unter anderem Kreuzbandrupturen und Verletzungen des Meniskus. Meine Besondere Leidenschaft liegt in der Therapie von Knorpelverletzungen. Hier kommt, neben den herkömmlichen Möglichkeiten, auch die Transplantation von Knorpelgewebe (ACT), als eines der modernsten und erfolgreichsten Verfahren zur Anwendung.

Was ist das besondere für Sie an Ihrem Beruf?

Natürlich gefällt mir an meinem Beruf, dass ich Menschen bei einer ihrer Grundbedürfnisse, nämlich der Gesundheit, helfen kann. Mir gefällt aber auch die große Abwechslung. Jeder Patient hat andere Ansprüche an sich und seine Gesundheit. Manch einer möchte wieder Marathon laufen, ein anderer nur wieder einmal ohne Schmerzen aufstehen können.

Was bedeutet Glück für Sie?

Für mich gibt es das kleine und das großes Glück. Das kleine Glück ist, irgendwo ein Parklücke zu finden oder auch nur, wenn morgens die Sonne scheint, auch wenn eigentlich Regen angesagt war. Das große Glück ist die Gesundheit meiner Familie und meiner Freunde.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.